Videos

Video zum MMI 3/2019

Video zum MMI 3/2019

Die MEG Milch Board veröffentlicht einmal im Quartal den Milch Marker Index (MMI). Er dokumentiert die Entwicklung der Milcherzeugungskosten. Diese werden in der Preis-Kosten-Ratio ins Verhältnis zu den Milchauszahlungspreisen gesetzt und zeigen seit Beginn der Berechnungen eine ständige Unterdeckung an.

Der  MMI vom April 2019 ist im Vergleich zum Januar um zwei Punkte auf 107 gesunken, bei ebenfalls gefallenen Milchauszahlungspreisen. Die Unterdeckung beträgt nunmehr 22 Prozent – durchschnittlich fehlen 9,77 Cent pro Kilogramm erzeugter Milch.

> Link zum Video

Video zum MMI 2/2019

Die MEG Milch Board veröffentlicht einmal im Quartal den Milch Marker Index (MMI). Er dokumentiert die Entwicklung der Milcherzeugungskosten. Diese werden in der Preis-Kosten-Ratio ins Verhältnis zu den Milchauszahlungspreisen gesetzt und zeigen seit Beginn der Berechnungen eine ständige Unterdeckung an.

Der  MMI vom Januar 2019 liegt bei einem Wert von 103. Die Milcherzeugungskosten sind also leicht gesunken, bei deutlich geringeren Milchauszahlungspreisen. Damit verschlechterte sich die Preis-Kosten-Ratio. Die Unterdeckung beträgt nunmehr 18 Prozent – durchschnittlich fehlen 7,63 Cent pro Kilogramm erzeugter Milch.

 

 

MEG Milch Board zum Milchmarkt

Der Vorstandsvorsitzende der MEG Milch Board Peter Guhl äußert sich zu den Ergebnissen einer von der MEG Milch Board in Auftrag gegebenen Studie zur Wertschöpfung von Molkereien und untermauert die Forderungen der RoadMap Milch & Markt. Ziel ist es, die Zusammenhänge am Milchmarkt aus Sicht der marktorientierten Milcherzeuger zu erklären.